Anrufen
0800 130 22 68
Kostenlos

Bäckerei Hönig stellt sich vor

19.9.2019

Eine Hamburger Traditionsbäckerei

Die Bäckerei Hönig ist einer unserer ersten Partner und ein echte Hamburger Traditionsbäckerei. Sie wurde 1971 von Hans-Günther Hönig in der Sentastraße in Barmbek gegründet. Alles begann mit einem kleinen Konditoreibetrieb. Im Keller des Ladens wurden aber bereits fleißig Rezepte für Brot und Brötchen getestet. 1976 übernahm Hans-Günther Hönig eine Bäckerei in Niendorf und brachte seine entwickelten Rezepte an die begeisterten Kunden. Sein Sohn Björn Hönig übernimmt 2016 das Geschäft, vergrößert die Backstube und die Anzahl der Filialen. Mittlerweile hat die Bäckerei Hönig 4 Filialen mit mehr als 50 Mitarbeitern.

2017 wurde die Bäckerei Hönig für Ihre überragenden Backwaren vom Magazin „Feinschmecker“ als beste Bäckerei Deutschlands ausgezeichnet. Dänische Zimtstreifen, Butterkuchen oder das traditionelle Tiroler Brot gehören zu den beliebtesten Produkten bei den Hamburgern.

Die Bäckerei Hönig engagiert sich auch für Nachhaltigkeit und Energieeffizienz. Durch eine moderne Anlage zur Wärmerückgewinnung der Kälteanlagen kann jährlich die Entstehung von ca. 14 Tonnen Kohlendioxid vermieden werden.

Bäckerei Hönig, Filiale Hafencity

3 Fragen an...

Die Bäckerei Hönig beantwortet unsere Fragen:

1. In drei Worten - was macht die Bäckerei Hönig aus?

Ganz klar: Unsere Backwaren, die wir nach traditionellem Handwerk backen. Wir nutzen immer noch die alten Rezepturen des Bäckermeisters Hans-Günther Hönig. Unser Erfolgsrezept heißt Zeit, den Backwaren Zeit geben sich zu entwickeln und Geschmack zu entfalten.

Und was uns auch ausmacht sind unsere Mitarbeiter. Wir gehen immer auf die verschiedenen Kundenwünsche ein und sind sehr flexibel.

2. Welchen Stellenwert hat Kaffee in Ihrem Unternehmen?

Kaffee hat einen sehr hohen Stellenwert. An unseren unterschiedlichen Standorten gibt es auch unterschiedliche Kaffeevorlieben: In der Filiale in der Papenreye wird Filterkaffee bevorzugt, in unseren anderen Objekten eher Kaffeespezialitäten. Morgens ist Filterkaffee in Kombination mit einem belegten Brötchen sehr beliebt, und nachmittags Cappuccino und Erdbeerkuchen. Bei der jüngeren Generation ist Latte Macchiato besonders beliebt, gerade mit süßem Sirup.

3. Wann und wie fiel die Entscheidung auf G.C. Breiger, wie hat sich das Kaffeegeschäft seitdem entwickelt?

Bei einer gemeinsamen Kaffeeverkostung mit G.C. Breiger hat der Geschmack und die Qualität des Kaffees besonders überzeugt. Mit G.C. Breiger hat sich das Kaffeegeschäft stark zum Positiven verändert, da wir unser Augenmerk generell mehr auf den Kaffee gerichtet haben. Vorher lief es so nebenbei, aber durch die Beratung von G.C. Breiger zu verschiedenen Rezepten haben wir unser Angebot verbessern können und haben seitdem eine deutliche Absatzsteigerung gemerkt.

Aktuelle Beiträge