Anrufen
0800 130 22 68
Kostenlos

Kühler Kaffeegenuss mit Cold Brew

20.9.2019

Kühler Kaffeegenuss mit Cold Brew

Bereits vor vielen Jahrhunderten sollen die Japaner ihren Kaffee kalt aufgegossen haben. Heute ist Cold Brew als Trendgetränk in aller Munde und als Kaffeespezialität nicht mehr wegzudenken. Cold Brew - also kalter Kaffee? Ganz genau!

Im Gegensatz zur herkömmlichen Kaffeezubereitung wird bei Cold Brew Coffee kaltes Wasser verwendet und der Kaffee somit zuvor nicht heiß gebrüht. Dadurch enthält Cold Brew weniger Bitterstoffe. Es gilt: Je länger der Kaffee im kalten Wasser extrahiert, desto mehr Aromen lösen sich. Somit entsteht ein mildes, aromatisches Getränk mit leichter Fruchtnote welches ein außergewöhnliches Geschmackserlebnis bietet. Deshalb eigenen sich bei der Zubereitung eines Cold Brew Coffee helle Röstungen und hochwertige Arabica-Sorten besonders gut. Diese Kaffees enthalten viele Fruchtnoten, die sich mittels Cold Brew Verfahren besonders gut lösen lassen und so einen ganz besonderen Geschmack entfalten können.

Cold Brew im Glas

Wie bereite ich Cold Brew Coffee zu?

Das Gute an Cold Brew: Er ist sehr leicht herzustellen und kann in kleinen oder großen Mengen vorproduziert werden. Wenige wissen, dass sich die zubereiteten Getränke bis zu zwei Wochen im Kühlschrank halten. Damit stellt Cold Brew eine preiswerte und schnelle Ergänzung zur bisherigen Kaffeeauswahl dar.  

Mittlerweile gibt es ganz verschiedene Systeme bzw. Geräte, mit denen man einen guten Cold Brew zubereiten kann, beispielweise den Toddy Cold Brew Kaffeebereiter. Dieser wurde 1964 entwickelte vom Verfahrensingenieur Todd Simpson entwickelt und ließ es sich patentieren. Er brühte die Kaffeebohnen über sein entwickeltes System mit dem Ergebnis eines ausgezeichneten Geschmacks.

Für die Zubereitung mit dem Toddy Cold Brew-Kaffeebereiter benötigst du:

• 340g grob gemahlenes Kaffeepulver (am besten unseren milden MlimaCoffee Filterkaffee)

• 1,65l Wasser

• Toddy Cold Brew Kaffeebereiter

• Mind. 12 Std. im Kühlschrank aufbewahren

Mit dem Toddy-Cold-Brew-Gastro-Kaffeebereiter entstehen ungefähr 6 Liter Cold Brew. Den MlimaCoffee Filterkaffee zunächst mit einer Kaffeemühle grob mahlen. Dann den Filter im Bereiter mit 340 Gramm Kaffee und 1,65 Liter Wasser befüllen. Vorsichtig rühren, um das Wasser gleichmäßig zu verteilen. Etwa 12 bis 24 Stunden ziehen lassen, so entsteht ein Kaffeekonzentrat mit besonders sanftem, vollem Geschmack. Anschließend in ein Glasdekanter fließen lassen und in den Kühlschrank stellen. Das Konzentrat kann anschließend auf 6 Liter mit frischem, stillem Wasser verlängert werden. So ergeben sich mit nur wenig Wareneinsatz (Konzentrat und Wasser) ca. 30 Getränke. Weiterer Vorteil: Es muss nur eine vergleichsweise kleine Menge Konzentrat gekühlt werden.

Wem Cold Brew pur nicht genug ist, dem sind keine kreativen Grenzen gesetzt: Sie können eine Kugel Eis hinzufügen, Zimt oder bereite doch unsere Breiger-Empfehlung zu.

Unsere G.C. Breiger-Empfehlung:

Orange Infused Cold Brew

An einem warmen Sommertag kommt für einige ein Heißgetränk nicht infrage. Kein Problem, denn mit dem folgenden Tipp begeistern Sie ihre Kunden und bieten Ihnen an heißen Sommertagen die passende Erfrischung mit Koffein-Kick: Orange Infused Cold Brew.

Du brauchst:

Cold Brew Kaffeebereiter

1 Glas

150g frisch gemahlener MlimaCoffee Filterkaffee mild

Schale einer Orange

Kaltes Wasser

Eiswürfel

Und so geht’s:

1. Den gemahlenen Kaffee in den Kaffeebereiter geben.

2. Mit kaltem Wasser aufgießen.

3. Orangenschale hinzufügen.

4. 24-48 Stunden ziehen lassen (intensiveres Aroma bei 48 Stunden Ziehzeit).

5. Auf Eis servieren und nach Belieben mit Orangenscheiben garnieren.

Kleiner Tipp: Richte den Orange Infused Cold Brew mit einer Scheibe Orange an.

Aktuelle Beiträge